Oli Poppe Trio | Tadgh´s Trip

Go To Artist Page

Recommended if You Like
Esbjörn Svensson Herbie Hancock Keith Jarrett Trio

More Artists From
GERMANY

Other Genres You Will Love
Jazz: Piano Jazz Jazz: Contemporary Jazz Moods: Type: Lyrical
There are no items in your wishlist.

Tadgh´s Trip

by Oli Poppe Trio

Lyrically swingin improvisations and colourful original compositions
Genre: Jazz: Piano Jazz
Release Date: 

We'll ship when it's back in stock

Order now and we'll ship when it's back in stock, or enter your email below to be notified when it's back in stock.
Sign up for the CD Baby Newsletter
Your email address will not be sold for any reason.
Continue Shopping
just a few left.
order now!
Share to Google +1

Tracks

Available as MP3, MP3 320, and FLAC files.

To listen to tracks you will need to either update your browser to a recent version or update your Flash plugin.

Sorry, there has been a problem playing the clip.

  song title
share
time
download
1. Tadgh´s Trip
Share this song!
X
8:04 $0.99
2. Efes
Share this song!
X
6:17 $0.99
3. Homegrown
Share this song!
X
7:09 $0.99
4. Sorgenfrei
Share this song!
X
6:29 $0.99
5. Recado Bossa Nova
Share this song!
X
7:16 $0.99
6. Opener
Share this song!
X
6:47 $0.99
7. Regnéville
Share this song!
X
5:47 $0.99
preview all songs

ABOUT THIS ALBUM


Album Notes
OLI POPPE TRIO

Der Bremer Pianist Oli Poppe hat sich gemeinsam mit seinen norddeutschen Kollegen
Michael Gudenkauf (bass) und Ralf Jackowski (Schlagzeug) auf den Weg gemacht, der
Formation des Piano-Trios im Jazz eine neue und bedeutende Stimme hinzuzufügen.
Mit einem Bein in der Tradition der Bill-Evans-Trio-Linie stehend tanzt er mit dem anderen
geschickt in verschiedenen musikalischen Gefilden: von Anklängen klassischer
romantischer Klaviermusik bis hin zu popmusikalischen Grooves.
Dabei vermeidet er jegliche oberflächliche Fusion-Attitüde: das Spiel seines Trios ist
vielmehr wesentlich subtiler und tiefgreifender als die meisten der derzeit angesagten
Mainstream-Piano-Trios.
Die Kompositionen von Oli Poppe zeichnen sich durch eine manchmal feierliche
Ernsthaftigkeit und Geradlinigkeit aus, die ihre Komplexität vergessen lässt und die auch
beinahe überdecken kann, dass es dem Trio im Grunde um mehr geht: nämlich um ein
kollektives Improvisations-Erlebnis, bei dem die drei Musiker in einem offenen Prozess
ständiger und unmittelbarer Kommunikation den Hörer mit jedem Stück auf eine neue,
spannende Klangreise mitnehmen.
Dabei lässt sich das Trio die Zeit, die dafür nötig ist: die Stücke entwickeln sich behutsam
und organisch aus den zugrunde liegenden Themen; improvisatorische Höhepunkte, bei
denen die instrumentale technische Meisterklasse der drei offen zu Tage tritt, werden
liebevoll und ohne den weich pulsierenden Fluss der Kompositionen zu forcieren,
herausgespielt - niemals fällt die Musik mit plumper Virtuosität ins Haus, sondern lässt
dem Hörer vielmehr stets die Chance, sich sanft von ihr mitnehmen zu lassen.
Das ist Musik für Hörer mit offenen Ohren und Herzen - egal, ob man nun ansonsten
Jazz-, Pop- oder Klassik-Fan ist.
Wenn man bedenkt, dass die Superstars des Jazz im 21. Jahrhundert auffallend oft
Pianisten sind (z.B. Brad Mehldau, Esbjörn Svensson), die mit identischer
Instrumentierung und vergleichbaren Konzepten große Konzertsäle zu füllen vermögen,
dann darf man hoffen, dass auch dieses hervorragende Trio trotz den Unwägbarkeiten
eines stets launigen Musikmarktes ein großes Publikum findet.


Reviews


to write a review